Up and Outer

Diese Antenne ist ein simples Prinzip. Ein Dipol der nur einen Mast braucht. Die Antenne ist resonant und kann auf verschiedene Längen gebracht werden um als Dipol für das jeweilige Band korrekte Länge zu haben.

Up and Outer

This antenna has a simple principle. It is a dipol which requires only one mast. The antenna is resonant and can be tuned to the requred bands.

Konzept
X

Up and Outer Konzept


Konzept

Up and Outer Konzept

 
Die Antenne benötigt keinen Tuner. Die Einspeisung erfolgt "unten" und hat etwa 50Ω Impetanz. Diese kann aber durchaus etwas höher oder niedriger sein abhängig vom Aufbau. Der horizontale Teil der Antenne wird auf zumindest 1m Höhe gespannt. Es empfiehlt sich eine Repleine als Hilfsträger zu benutzen um den Antennendraht nicht zu überdehnen. Der senkrechte Teil wird einige male um den Mast gewickelt, das vermeidet ein herumwackeln und sorgt für eine gleichmäßige Belastung des Mastes. MaW bei Schiebemasten vermeidet man so das Umbiegen des oberen dünnen Mastteils. Weiters verkurzt das die nötige Mastlänge deutlich 😀.
The antenna does not require a tuner. The feed point is on the low side. The impetance is close to 50Ω. It might be a bit off depending on the build of the antenna. The horizontal part of the antenna needs to be at least 1m above ground. I recommend to use an additional line to carry the weight of the wire. This avoids lengthen the horizontal wire. The vertical part of the wire is wound around the mast. This avoids bending the top part of the mast. Especially on thin sliding mast. Additionally this saves required mast height 😀.

aufgewickelt
X

Up and Outer auf der Haspel aufgewickelt


aufgewickelt

aufgewickelt

 
Die Haspel hat einen Montageplatz für den BNC Anschluß. Ich beabsichtige die Antenne nur für QRP Betrieb zu nutzen. Weiters sind in der Haspel aus UV festem Acryl Löcher eingearbeitet zur Zugentlastung und zum Anbringen der Abspannseile.

Die Drähte haben 0,142mm Leiterdurchmesser. Für QRP Betrieb sicher ausreichend. Entlang der Drähte habe ich Markierungen verklebt um die benötigten Längen für die Bänder anzuzeigen. An der Markirung wird der Draht zurückgeschlagen. Diese Technik vermeidet Stecker oder ähnliches. Zusätzlich wird auch massiv Gewicht eingespart.
The haspel has a mounting place for a BNC connector. I plan to use the antenna only for QRP operation. The haspel is made out of UV proof acrylic material. It offers several holes to run wires through to cover tension and conenct ropes.

The wires are thin 0.14mm2 that's enough for QRP and saves weight. The wires have marks for the required band length. Excess wire is folded back along the wire. This avoids hassle with conenctors and saves weight as well.

Markierungen
X

Bandlängen Markirungen am Draht aufgeklebt


Markierungen

Markierungen


BNC Buchse
X

BNC Buchse in der Haspel integriert


BNC Buchse

BNC Buchse

 
Die Haspel ist 10cm lang und 5cm hoch. Das Packmaß ich damit erstaunlich klein, Rucksack tauglich. Die BNC Buchse wird beim Transport vom Drahtwickel geschützt.
The winder is 10cm long and 5cm high. The size is rucksack friendly. The BNC socket is protected by the wires during transportation.

aufgewickelt
X

Haspel


aufgewickelt

Haspel

 
Die Haspel besteht aus PMMA (Acryl) das ist UV fest und feuchtigkeitsresistent. In der Mitte ist ein standard BNC Flansch eingearbeitet. Die Löcher für die 2mm Schrauben haben ein Sternmuster damit sich da eine Maschinenschraube ohne Gewindeschneiden einarbeiten kann.
The winder is made of PMMA (acrylic) it is UV proof and water resistent. In the center I mounted a BNC socket. The mounting holes have a star shape this allows machine screws to get screwed it without precutting the threads.

aufgewickelt
X

Haspel und BNC Flansch


aufgewickelt

Haspel und BNC Flansch

 
Die Antenne hat auf den beiden Drähten Markierungen bekommen die die ungefähren Längen für die Bänder markiert. Dabei handelt es sich um Kabelmarkierungen aus Kunststoff die aufgeschoben werden. Die Ringe sind eingefärbt im ISO Farbschema das man aus den Bauteilmarkierungen her kennt. Die Position am Kabel habe ich mit Superkleber gesichert. An der Position wird das Kabel umgeschlagen und zurück geführt um den Strahler in diesem Band festzulegen.

Die Umschlage-Methode vermeidet die alternative Methode bei der das Kabel mit Steckern gekürzt wird. Die Stecker und Zugentlastung erschweren das Lagern und Transportieren der Drahtkonstruktion. Die Variante mit dem Umschlagen vermeidet die Ärgerlichkeiten mit den Steckern und beugt auch Verletzungen beim Auf- und Abwickeln vor.
The antenna has on both wires markings for the wire length in each HF band. I use colored cable markers reusing the well known colors also used on electronic components. The standard ISO color code is used here. The rings are secured with superglue on the wire. At this position the wire is bent back and runs to the center.

The bending method avoids troubles with the alternative method where connectors are used to reduce wire length. The problem there the connectors and the mechanical stress relieve parts cause problems on transportation, winding and storage of the radiation wires. Additionally those parts regularly cause hurts while winding the wires.

Bandmarkierung
X

Bandmarkierung 12m


Bandmarkierung

12m

Bandmarkierung
X

Bandmarkierung 15m


Bandmarkierung

15m

Bandmarkierung
X

Bandmarkierung 17m


Bandmarkierung

17m

 

Messwerte

Die Antenne habe ich während einer SOTA Aktivierung auf der Hohen Wand auf 40m erstmals in Betrieb genommen. Die Erfahrung war überraschend gut. Die Resonanz war etwas unter 7MHz dennoch extrem gutes Verhalten sowohl im SSB als auch im CW Bereich.

Measuremend

I used the antenna during a SOTA activation on "Hoher Wand" in the 40m band. The resonance was a bit below 7MHz. But even with this little problem it worked perfect in SSB and CW section.

SWR
X

SWR am Analyzer


SWR

SWR

 
Nachfolgend die Vermessung der Antenne mit dem Analysetool im IC705.
Here is the report using the tool in the IC705.

SWR
X

SWR am IC 705


SWR

SWR

 
Aufbau der U&O Nähe Plackles während einer SOTA Aktivierung. Man erkennt deutlich den gelben Draht des horizontalen Strahlers der am Baum abgespoannt ist; gut 1m über Boden. Hier habe ich Kappa-Tape benutzt um den horitontalen Strahler am Baum zu befestigen.
Installation of the U&O near Plackles during a SOTA activation. The yellow wire is the horizontal radiation part which runs to the tree; well 1m above ground. I used DUC-tape to mount the wire to the tree.

Up & Outer 40m
X

Up and Outer auf 40m am Holzzaun befestigt


Up & Outer 40m

Up & Outer 40m


Speisepunkt
X

Speisepunkt und horizontaler gelber Draht


Speisepunkt

Speisepunkt



 

© OE1IAH 2019ff site wide page calls since 2019-06-09: 1166999

published on: 2023 03 26