SOTA Aktivierung Steinriegel OE/NO-273

Kurz vro Weihnachten ein
Mugl Berge sind über 1000m hoch
in der Nähe von Wien.



This describes a local activity I don't expect non German speaking readers, so I did no translation here...



Karte
X

TopoKarte Steinriegel


Karte

TopoKarte Steinriegel

 
Die Anfahrt erfolgte per Auto über die A21 Außenring Autobahn, über Alland, Hafnerberg, ins Tristingtal. Dort nach kurzer Fahrt nach rechts Richtung Norden Untertristing. Beim Steinriegl Graben rechts den Weg hinauf soweit man eben kommt. OK da gibts eigentlich ein Fahrverbotsschild. Der Weg hinauf ist eher lang zu Fuß zu gehen.

APRS
X

APRS Pfad der Autofahrt Steinriegel


APRS

Autofahrt

 
Beim Einstieg wenn man von der L5193 rechts abbiegt hat mich mein Funkfreund OE1UHU schon erwartet. Nach kurzer Diskussion entschlossen wir uns den Berg hinauf zu fahren soweit es die Wegverhältnisse eben zulassen. An sich ist das ein Forstweg, der nicht befahren werden hätte sollen. Wir haben schlicht das Fahrverbotsschild nicht gesehen. Beim Abstieg haben wir's dann bemerkt es war verdreht beim Einbiegen kaum zu sehen und außerdem eher im Aussehen weiße Schrift auf weißem Grund. Ich hab's dann wieder so gedreht daß man das einigermaßen als Verbotsschild sehen kann.

Karte
X

Das Schild nach der SOTA Aktivierung unten an der Straße


Karte

Fahrverbotsschild


Karte
X

Google Visualisierung Steinriegel


Karte
Google Link zum selbstprobieren

Google Visualisierung Steinriegel

 
Wir sind die Forststraße hinauf gefahren bis der Weg so schlecht geworden ist, daß ich das meinem Auto nicht mehr antun wollte. In einer Serpentinenkurve habe ich das Auto abgestellt.

Von dort aus sind wir nach Kartenmaterial Richtung Gipfel gegangen. Wir sind ins Unterholz und haben uns dabei an Wildwechselspuren gehalten. So in etwa bergauf und am Streicheltelefon auf der Karte kontrolliert ob das eeh noch passen könnte.

Jungwald
X

Aufstieg im Jungwald


Jungwald

Jungwald


Jungwald
X

Aufstieg im Jungwald


Jungwald

Jungwald

 
In dem Wald fanden wir Grenzsteine die auffällig gestaltet sind.

Grenzstein
X

Grenzstein


Grenzstein

Grenzstein

 
Die Grenzsteine sind relativ nahe zueinander gesetzt. Entlang dieser Steine verlaufen dei Gemeindegrenzen von "Klein Mariazell" und "Kaumberg" bzw die Bezirksgrenzen von "Baden" und "Lilienfeld". Da kann man gut entlang gehen und erreicht so den Gipfel.

Grenzschneise
X

Schneise im Wald entlang der Gemeindegrenze


Grenzschneise

Grenzschneise

 
Am Gipfel gibt es eine Vermessungsmarkierung. Dort haben wir unsere Stationen aufgebaut. An dem Vermessungspfahl habe ich die HB9CV montiert. An den Zweigen der umliegenden Äste wurde die Random Wire Kurzwellenantenne abgespannzt und befestigt.

Gipfel
X

Gipfel Vermessungsmarkierung


Gipfel

Gipfel Markierung

 
Meine Station bildete der IC705 wechselnd an der Endfed und HB9CV. Das AT878 habe ich für QSOs während der Wanderung benuzt und um den APRS Pfad aufzuzeichnen. OE1UHU hat sein AT878 mit einer Stabantenne betrieben. Die Reports für ihn waren erwartbar etwas schlechter im Vergleich zu meiner Station. Die Richtwirkung der HB9CV war sehr deutlich zu bemerken, sowohl als Vor- als auch als Nachteil. Das Stadtgebiet von Wien war von diesem Gipfel aus auf 2m nicht erreichbar.

Station
X

Station von OE1IAH


Station

Station

 
Ich hab' am Gipfel 13 QSOs geschafft in FM und CW. auf Kurzwelle war sehr viel los. Mit der QRP Leistung habe ich nur ein QSO in die Ukraine geschafft, in SSB reichte bei der Menge an Stationen auf 20m und 40m einfach die Leistung nicht aus um durchzukommen.

OE1UHU
X

OE1UHU im QSO


OE1UHU

OE1UHU

 
Es gibt nicht nur Funklärchen, der UHU hat eine Funkföhre gefunden :-)

OE1IAH
X

OE1IAH am Gipfel


OE1IAH

OE1IAH

 
Man sieht vor mir die HB9CV, rechts davon die RandomWire mit dem 1:9 UNUN eine SOTA mäßig recht dankbare Antenne. Die Antennen waren von einander getrennt aufgebaut im Foto schaut das etwas "komisch" aus durch die Projektion. Weiters waren sie nur wechselweise im Einsatz da der IC705 nur einen Antennenanschluß hat.

Gipfelbuch
X

OE1UHU trägt ins Gipfelbuch ein


Gipfelbuch

Gipfelbuch


Weg
X

Weg hinunter vom Mugl


Weg

Weg


Panorama
X

Panorama mit der Abzweigung zum Gipfel hin


Panorama

Panorama

 
Da wo OE1UHU steht ist die Einstiegstelle Richtung Gipfel. Nachfolgend die Einstiegstelle zum besseren Erkennen.

Einstiegstelle
X

Einstiegstelle vom Ende des Forstweges


Einstiegstelle

Einstiegstelle


Eseltaxi
X

Auto neben einer Serpentinenkurve


Eseltaxi

Eseltaxi wartet

 
Der APRS Pfad unserer Wanderung vom Auto hin zum Gipfel. Von unserer Parkposition brauchten wir 20 Minuten zum Gipfel bzw ebenso zurück zum Auto.

Der Aufstieg von der Straße aus ist relativ weit, die Steigung der Forststraße ist anhaltend durchgehend. Ich war froh das mit dem Auto gefahren zu sein. Der Weg ist nur mit ausreichend Bodenfreiheit zu schaffen. Der VW Bus mit 19" Reifen war knapp ausreichend.

APRS
X

Wanderung als APRS Pfad


APRS

APRS



 

© OE1IAH 2019ff site wide page calls since 2019-06-09: 0856231

published on: 2021 12 19