SOTA Aktivierung Hochkar OE/NO-006

Abemals zwei Summits an einem Sommertag. Zunächst auf's Hochkar mit starkem Nebelreissen oben am Berg.

This describes a local activity I don't expect non German speaking readers, so I did no translation here...



Karte
X

TopoKarte Hochkar


Karte

TopoKarte Hochkar

 
Die Anreise erfolgte von Wien aus über die Westautobahn bis Ybbs. Von dort aus nach Süden über Scheibbs, Gamming, Lunz am See, Göstling. Die Mautstraße zur Talstation der Seilbahn ist im Sommer mautfrei.
 
Interessant im bergigen Gebiet sind kaum APRS Aussendungen aufgenommen worden. Sowohl vom Auto aus mit dem AT578 als auch das mobile AT878 wurden kaum oder gar keine APRS Aussendungen dokumentiert. Ursache unbekannt, bei anderen Ausflügen in der Gegend war das früher kein Problem. Da im Osten das Aufzeichnen funktioniert hat und ich am AT578 nichts umgestellt habe, weil ich von dem Problem gar nichts wusste, nehme ich an es gab irgend einen Infrastruktur Ausfall.

APRS
X

APRS Pfad der Anreise zum Hochkar, Bürgeralm und zurück nach Wien


APRS

APRS


Karte
X

Google Visualisierung Hochkar


Karte
Google Link zum Selbstprobieren

Google Visualisierung Hochkar

 
Vom Parkplatz Aus siund wir mit der Seilbahn zum Geischläger Haus hinauf gefahren. Die Gruppe war die Arkala / Nordkap Reisegruppe OE1IAH, OE1LZS, OE3BAJ, OE5MKE, OE6WSD. Oben bei der Bergstation war starkes Nebelreissen und Wind. Später am Hochkar Gipfel war's schöner es wurde dann durchaus sonnig.

Weg
X

Plan des Hochkar Gebiets


Weg

Plan


Weg
X

Blick von der Talstation hinauf zum Gipfel


Weg

Seilbahn


Gipfel
X

Nebel / Wolken wurden dichter beim Aufstieg


Gipfel

Aufstieg


Gipfel
X

die Gruppe bei der kurzen Wanderung zum Gipfel


Gipfel

Wanderung


Gipfel
X

noch ein Blick zurück zur Bergstation der Seilbahn


Gipfel

Nebelreissen

 
Am Gipfel besserte sich das Wetter, man konnte auch schon etwas in die Ferne schauen. Aktiviert haben wir auf 2m und 40m/20m. Meine LogPer hat irgendwann Schaden genommen. Die 2 Boomhälfen waren zusammengedrückt und damit die Verbindung von der Buchse zur 2. Hälfte gestört. So waren wir auf Reserve Verticals angewiesen. Die Gummiwurstel Antennen auf den Handkunkgeräten funktionierten wie zu erwarten kaum. Mario hat's trotzdem lange probiert und einige wenige QSOs geschafft. Die ausgefallene LogPer kostete so manch' ein QSO. Mit der RH-770 Teleskopantenne gings besser als mit der Gummiwurstel, dennoch enttäuschend wenn man die LogPer gewohnt ist und weiß was die regelmäßig bringt. Wir katten Kenntnis von anderen Aktivierungen die wir nicht aufnehmen konnten.

Überraschung am Berg auf Kurzwelle brachte ein QSO von OE1LZS mit einer Station aus VK auf 20m. Alexander hatte sogar vergessen den externen Akku anzuschließen so hatte er nur 2,5W Sendeleistung an der MC 750. Diese Verbindung zeigt schön wenn man eine gute Position und Antenne hat gehen solche QSOs. Die Jagt nach solchen Funkpartnern ohne QRO macht viel mehr Spaß.

Station
X

Aktivierung OE5MKE, OE1IAH, hinten OE1LZS, OE6WSD


Station
©Bildautor OE3BAJ

Aktivierung

 
Einige QSOs gingen auf 2m wegen der defekten LogPer waren das aber wenige. Mario OE5MKE versuchte tapfer mit der Handfunke und Whip Antenne zu arbeiten. War weniger zu hören als auf der defekten LogPer.
Andreas nutze seine MC 750 auf 20m hauptsächlich, Samuel war auf 40m mit einer Endgespeisten unterwegs.

Station
X

Die Handfunke mit der Whipantenne war schwächer als die defekte LogPer


Station

Mario im QSO


Station
X

OE1IAH führt das Log, OE1LZS an der Station


Station
©Bildautor OE3BAJ

im QSO


Station
X

Aktivierergruppe am Hochkar OE1LZS, OE1IAH, OE3BAJ, OE6WSD, OE5MKE


Station

Aktivierergruppe

 
Einige QSOs gingen auf 2m wegen der defekten LogPer waren das aber wenige. Mario OE5MKE versuchte tapfer mit der Handfunke und Whip Antenne zu arbeiten. War weniger zu hören als auf der defekten LogPer.
Andreas nutze seine MC 750 auf 20m hauptsächlich, Samuel war auf 40m mit einer Endgespeisten unterwegs.

Station
X

Die Handfunke mit der Whipantenne war schwächer als die defekte LogPer


Station

Mario im QSO


Station
X

Blick zur Bergstation besseres Wetter wie man sieht


Station

Abstieg


Station
X

der Sellelift steht im Sommer still, man wandert drunter durch


Station

Abstieg

 
Nach der Aktivierung waren wir im Geischlägerhaus Mittagessen. Bisschen gewöhnungsbedürftiges Bestellterminal, nach einigen Fehlversuchen schafft man das aber auch. Wetter war schon noch nicht so wirklich heiß. So war's im Freien recht angenehm.

Station
X

das Gruppenfoto an der Landmark durfte natürlich auch nicht fehlen
OE5MKE, OE6WSD, OE1LZS, OE1IAH, OE3BAJ


Station

Gruppe

 
Nach der Rückkehr zum Parkplatz trennte sich die Gruppe. Mario OE5MKE verlies uns fuhr zurück nach OE5. Die anderen Teilnehmer fuhren nach Mariazell um mit der Seilbahn auf die Bürgeralm zu fahren. Das Ziel wurde aus Zeitökonomischen Grüden gewählt. Ich habe die Stecke über Wildalpen gewählt weil da die Gegend schöner und beeindruckender ist.
 

SOTA Aktivierung Bürgeralpe OE/ST-265

auch hier schönes Sommerwetter.

This describes a local activity I don't expect non German speaking readers, so I did no translation here...


 
Der Aufstieg erfolgt mit einer Gondelbahn vom Stadtgebiet Mariazell aus. Es gibt reichlich Parkplätze unten. Der Preis für's Parken ist gering, weiter weg wär's auch kostenlos möglich.

Oben nach der bergstation sind wir Richtung Turm gewandert und daben davor die Kurzwellenstation von Alexander FT818 udn MC 750 aufgebaut. Samuel hat seinen X6100 an einer endgespeisten Drahtantenne genuzt. 2m habe ich nur kurz gerufen, da war nox und ohne guter Antenne am Samstagnachmittag ziemlich sinnlos.

Bankerl
X

Der Turm Am Gipfel


Bankerl

Turm


Bankerl
X

OE1LZS mit FT818 und MC 750, OE1IAH beim Loggen und OE3WSD mit X6100 an der Endfed


Bankerl
© Bildautor OE1BAJ

Aktivierer

 
Dei Warte haben wir nicht erklommen auf 2m war nicht vielk zu erwarten. Für Kurzwelle war die Wiese davor besser als Standort geeignet.

Bankerl
X

Alexander OE1LZS mit seinem FT818 dahinter die MC 750


Bankerl

OE1LZS

 
Beide Stationen brachten mehr als genug QSOs ins Log, wir nutzten 40m, 20m, und 15m.
 


Auf der Rückreise mussten wir dann noch eine kulinarische Behinderung in Maria Schutz überwinden.

Bankerl
X

der Kirchenwirt ist schon lang kein Geheimtipp mehr


Bankerl

Krapfen



 

© OE1IAH 2019ff site wide page calls since 2019-06-09: 2330759

published on: 2024 07 11